Parkpflege 2019
Parkpflegeaktion am 06. April 2019

Zurück zur Übersicht

Der Gartenschaupark ist für das Jubiläumsjahr gerüstet.



Bei schönem Wetter hatten sich zahlreiche Mitglieder und Freunde des Fördervereins am Samstagvormittag aufgemacht, dem „Winterdreck“ im Gartenschaupark zu Leibe zu rücken.
Erfreut konnte die 1. Vorsitzende Martha Keller viele Helfer begrüßen, unter ihnen Ehrenvorsitzender Siegfried Renz, Ehrenmitglied Dieter Schumann, sowie den Geschäftsführer der Parkanlagen GmbH Christian Engel vom Stadtbauamt und Stadtkämmerer Rolf Fitterling.



Stadtgärtnermeister und 2. Vorsitzender des Fördervereins bei der Begrüßung und Einteilung der Arbeiten.



Ehrenvorsitzender Siegfried Renz und Stadtrat Willi Keller, hatten mit dem Rechen die Maulwurfshügel geglättet.



Christian Engel und Elyesa Osmani graben vom Buchsbaumzünsler stark geschädigte Großpflanzen aus.





Dieter Schumann hat einigen Formgehölzen in den Historischen Gärten den typischen Kugelschnitt mit der Heckenschere verpasst.





Im Rosengarten wurde von Matthias Degen als erstes ein Dünger für die Rosen und die Beipflanzung ausgestreut und danach Rosenmulch mit Schubkarre Schaufel und Eimer darüber verteilt und leicht eingearbeitet. Auf den Wegen wurden wieder neue Holzhackschnitzel – nicht nur für eine gute Optik – verteilt.



Georg Käßler beim Ausgrasen vor dem Mulchen

















Verteilen und einarbeiten des Rosenmulches



Viel Arbeit macht auch das „Winterlaub“ an der Pergola. Hier hatten Martha Keller, Marina Nottbohm, Gerhard Schöpfer, Günther Offenloch und Reinhard Brenner alle Hände voll zu tun.







Monika Christ war mit Tochter, Müllzange und Müllsack im Park unterwegs



Direkt in der Nähe der „Rotary – Vogelkirsche“ bereiten Markus Hartmann und Matthias Degen die Baumpflanzung für den Baum des Jahres vor.







Baum des Jahres „Flatterulme“:



Matthias Degen (links) stellt den Mitgliedern des Rotary-Clubs die Flatterulme vor.
Im Gegensatz zur herkömmlichen „Feldulme“ ist sie nicht so anfällig für den Pilz des Ulmemsplintkäfers, der die Leitungsbahnen des Baumes schädigt und so die Wasserversorgung zur Krone unterbricht.
In der Bildmitte der diesjährige Präsident Oliver Brinkmann.





Wer Bäume pflanzt, investieret in die Zukunft. Oliver Brinkmann in Aktion





Ein spezieller Baumdünger, darf natürlich nicht fehlen









Nach getaner Arbeit Gruppenbild an der Flatterulme mit der blühenden Vogelkirsche des Rotary-Clubs im Hintergrund.



Geschäftsführer Karl Götzmann bedankt sich bei den Rotariern für die jahrelange tolle Kooperation und den nun insgesamt 15 gespendeten Bäumen.



Anschließend gab´s einen kleines Vesper mit Umtrunk und viele Gespräche







Zum Schluss gab´s für alle eine Osterüberraschung von Martha Keller


Zurück zur Übersicht

Impressum