Projektübersicht des Fördervereins der letzten 25 Jahre
Zurück zur Übersicht




Den Rückblick der Mitgliederversammlung auf die letzten 25 Jahre haben wir als Präsentation für Sie bereitgestellt:
Präsentation als PDF (38MB)
Präsentation als PowerPoint (78MB)


Hier eine Kurzfassung der vielen Projekte, die der Förderverein in den letzten 25 Jahren auf den Weg gebracht hat, um nur die großen Projekte zu nennen:
Hängebuche und Statue Winter gleich im ersten Jahr nach der Gründung (7112 €), Objekte aus Stahl im Stiegwiesenpark (5000 €), Gartenschach, Klettergerüst Tipi 1998 (12500 €) und den Tatzelwurm (10000 €) auf dem Spielplatz. 4 große Pflanzpyramiden (2000 €), den Bibelgarten im Jahr der Bibel 2003, (26 319,76 €), 6 Übersichtspläne, Schilder Botanische Exkursion, Frühschoppenkonzerte, Übernahme von Bepflanzungen Sommerflor (5000 €) Pflege der Historischen Gärten und der Themengärten von 1995 bis 2014. Summe 70.843,00 € In dieser Zeit hat Dieter Schumann mit Spendenbescheinigungen auf Arbeitslohn in Höhe von 57.764,32 € verzichtet. Hierfür sind wir ihm heute noch sehr dankbar und haben im zum Ehrenmitglied ernannt. Danach war er noch 4 Jahre Mitglied der Rentnertruppe. Beteiligung an der Beregnungsanlage 2006 und 2008 mit 32 960 €.
Beim Forstpavillon (2005) (3239 €) und im Rosengarten (2007) (2155 € ) wurden 3 rustikale Sitzgruppen aufgestellt. Die Kletterwand im Jahr 2010 auf dem Spielplatz 10200 € und die Bildtafeln am Bibelgarten erneuert und das Blütendach angebracht (5000 €)
Auf dem Spielplatz beim Forstpavillon haben wir uns 2011 mit der Hälfte der Kosten für ein neues Sandspielschiff (4717 €) beteiligt im Jahr darauf ein Sonnensegel (4000 €) angeschafft.
Auf dem großen Spielplatz wurde (2012/2013) der Laubenturm mit der großen Rutsche erneuert und Geräte repariert. Hier haben wir uns mit 27000 € beteiligt. Im hinteren Teil der Aktionswiese wurden 2014 die Holzrankgitter (7000 €) durch feuerverzinkte und pulverbeschichtete Gittermatten ersetzt. Für den Rosengarten wurden (2015) neue Holzzäune (Douglasie) angeschafft. Die beiden Rosenbeete gegenüber dem Völkerkreuz wurden erneuert. Beteiligung bei der Bepflanzung: 3000 €

Im Jahr 2016 beim 25. Parkjubiläum haben wir den Eingangsbereich beim Bahnhof mit 4 Pflanzbeeten (12358 €) neu gestaltet. Das Kulturprogramm haben wir mit 2400 € bezuschusst. Für das Kleinkinderspielgerät haben wir eine weitere Spendenaktion gestartet: 6000 € Erlös Benefiz-Konzert, 1000 € von den Rotariern und 1500 € von den Stadtwerken, sowie weitere Spenden von Mitgliedern, insgesamt 11000 € Gesamtsumme im Jahr 2016: 31.119,40 €

Im Jahre 2017 haben wir ein neues Staudenbeet am Kraichbach in Höhe von 7116,47 € sowie die Reparatur der Rollenbahn mit einem Betrag von 3473,51 € finanziert. Die Buchsbaumeinfassung im Rosengarten wurde durch 800 Ilex- Pflanzen ersetzt und auf dem Kinderspielplatz 2 schattenspendende Bäume mit Hilfe einer Spende von den Rotariern gepflanzt. Die Kosten betrugen hier 1161,80 €. Gesamtsumme der Ausgaben im Jahr 2017 insgesamt: 14.500 Euro.

Im Jahre 2018 wurden folgende Projekte realisiert:
Fallschutz auf dem Kinderspielplatz erneuert: 10552,00 €, 2 Bänke 2000,00 €, insgesamt 12552,00 € für den Kinderspielplatz. Bank-Tischkombination am Forstpavillon 3372,46 €, die ganze Schilderaktion 6038,58 €.
Die Umstellung der Aquarienbeleuchtung auf neue LED-Technik haben wir mit 495,00 € unterstützt. Die Gesamtsumme 2018 beläuft sich damit auf 22458,04 €

25. Jubiläumsjahr 2019
Restlieferung Baumschilder: 352,78 €
Dachsanierung Seebühne: 60.019,92 €
Kinderspielplatz: Erneuerung der Dreifachschaukel und Kletternetz: 9462,30 € Mit allen anderen Ausgaben zusammen: 70.978,13 €.
Alleine in den Kinderspielplatz wurden bisher 105.513,30 €.
Da die Sachspenden in den jeweiligen Kassenberichten auf der Einnahmen- und Ausgabenseite nicht ausgewiesen sind, aber doch hier bares Geld eingespart wurde, kommen noch über 70.000 € hinzu. Allein für insgesamt 22 Baumspenden in den letzten Jahren können nochmals 8800 € hinzugefügt werden. Insgesamt 78.800 €.
Seit der Umgestaltung zwischen Bahnhof und Mittelanschluss hat der Förderverein in die Staudenbeete, einschließlich der Rankgitter insgesamt 37.000,00 € in diesen Teil des Parks investiert.
Die Bilder auf der Homepage zeugen vom Frühling bis zum Winter von einer wahren Farbenpracht, die sich fast wöchentlich ändert.

Die Gesamtsumme nach 25 Jahren beträgt insgesamt 532.058,13 €.

Presseartikel der Hockenheimer Tageszeitung
Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion

Auch im „Corona“ Jahr 2020, hat der Förderverein satzungsgemäß den Park zu erhalten und zu verschönern, finanziell mit Mitgliedsbeiträgen und Spenden, den Spielplatz in Höhe von 14111,23 EURO , Baumspenden, Optimierung für die Beregnungsanlage in Höhe von 3036,28 EURO. für landschaftsgärtnerische Arbeiten (u.a. Baumpflanzungen, Historische Gärten und Hilfe bei der Seereinigung in Höhe von 5669,29 EURO beteiligt.

Der Förderverein hat auch im Jahr 2021 wieder einige Projekte auf den Weg gebracht. Beim Rosengarten wurden zwei Judasbäume gepflanzt, 3 neue Bänke am Hauptweg aufgestellt, sowie die Erneuerung von maroden Rankgittern und Zaunreparaturen in Auftrag gegeben. Hierfür wurden insgesamt 11.824,19 Euro investiert. Mit über 3254,99 Euro hat sich der Förderverein bei der Pflege der Historischen Gärten beteiligt. Für die tolle Verschönerung der Betonwände am Kraichbach beim Bouleplatz mit der „Kunst aus der Spraydose“ hat der Förderverein 3719 Euro in die Kunst am Park investiert. Durch eine großzügige Spende des Architekturbüros Kamuf in Höhe von 1200 Euro konnte ein großer mehrstämmiger Ginkgo Biloba beim Biotop gepflanzt werden. (Gesamtsumme 19.998,18 €)

Die Gesamtsumme mit allen anderen Ausgaben gibt es dann bei der Mitgliederversammlung am 16.03.2022 vom Kassier.


Zurück zur Übersicht

Impressum