Aktuelle Bilder:
Zurück zur Übersicht


Ältere Bilder, bzw das gesamte Archiv seit 2006 finden Sie HIER


Jahresbeginn - Gedicht
Eingefügt am 09. Januar 2023

Aufwärts geht es mit der Zeit,
länger sich die Tage zeigen,
denn gefühlte Einsamkeit
ist ein Schlüssel für das Schweigen.

Mit der Kraft von Sonnenstrahlen
steigt der Hoffnung Zuversicht
und noch mehr an Knospenzahlen
drängen sich ins helle Licht.

Langsam will sich die Natur
mit kleinem Schritt beweisen,
Vieles sprießt schon mächtig vor,
will aufs Dasein bald verweisen.

Der Park indes hat keine Eile,
ein langes Jahr steht ihm bevor,
das Wachstum aller Pflanzenteile
bereitet gründlich er jetzt vor.

Unscheinbar noch kleine Blüten
ängstlich vor der Kälte sind,
sollten sich auf alle Fälle hüten,
eisig weht ein frischer Wind.

Dieter Schumann


Weihnachtsstern - Gedicht
Eingefügt am 11. Dezember 2022

Ruhiger die Zeit auf Erden
sich das Jahresende neigt,
alle Menschen stiller werden
und der Wind sich frostig zeigt.

Mit einem Licht, das so fast magisch
den Blick zum Himmel führen lässt
erhebt den Anspruch, das ist statisch,
es naht das frohe Weihnachtsfest.

Ein heller Stern uns jetzt belohnt,
schickt seine Strahlen erdwärts nieder,
er scheint so völlig wie gewohnt
an jedem Abend wieder.

Schnell kann unser Herz erkennen
wird ein Seelenheil vollbracht,
wenn am Baum die Kerzen brennen,
dann ist stille heilige Nacht.

Wir rühmen seine leuchtende Kraft
aus der Ferne wunderschön
und ahnen, dass er das auch schafft,
uns tief ins Herz zu sehen.

Dieter Schumann


Sommerende
Eingefügt am 20. Oktober 2022









Beim Austopfen der Stiefmütterchen



Die Winterpflanzen werden eingepflanzt, nachdem der Sommerflor abgeräumt wurde.


Herbstnebel - Gedicht
Eingefügt am 28. September 2022

Neblig trüb ein grauer Morgen,
wolkenverhangen ein neuer Tag,
der Sonnenschein, noch ist er verborgen,
wartet auf das, was er zu bringen vermag.

Goldrot ist des Blattwerk Schweben,
leicht im Wind es sich verteilt,
jetzt zum Herbst hin das Bestreben,
die Ruhe kommend uns ereilt.

Der Herbst ist auch für Menschenseelen
ein Willkommen in der Jahreszeit,
es mutet an, als würde nichts mehr fehlen,
vielleicht nur etwas Dankbarkeit.

Noch teilt der Regen sich mit Sonne
in wechselweiser Art die Zeit,
verspricht zu Lebenslust und Wonne,
auf keinen Fall schon Einsamkeit.

Über die so reichlich gute Ernte
und gesund bis jetzt zu sein,
vieles, das man doch noch kennen lernte,
war Gewinn schon ganz allein.

Dieter Schumann


Statue der “Winter“
Eingefügt am 20. September 2022



In den Historischen Gärten ist die Statue der “Winter“ nach langer Zeit zurückgekehrt. Er wurde in der Werkstatt von Frau Birgit Dursy, der Tochter des Künstlers, welcher die Figur aus dem Schwetzinger Schlossgarten, damals zur Landesgartenschau kopiert und in einem speziellen Verfahren gegossen hatte. Frau Birgit Dursy Steinmetz- und Steinbildhauermeisterin,hat die Statue, im Andenken ihres Vaters, für den Gartenschaupark und seine Besucher kostenlos (einschließlich Transport) wieder zu neuem Glanz verholfen. Hierfür gebührt Ihr herzlichen Dank! Aufgestellt wurde er vom Bauhof mit Unterstützung von Frank Ziegler. Die beiden Putten in der Nähe waren leider nicht mehr zu reparieren, zu sehr waren die beiden Köpfe und die Körper durch Gewalteinwirkung beschädigt. Landschaftsgärtnerische Arbeiten wurden ebenfalls in den Historischen- und Themengärten durchgeführt, die nächsten Wintervorbereitungen stehen auf dem Programm.

Erneuerte Doppelschaukel auf dem Kinderspielplatz
Eingefügt am 20. September 2022



Auch auf dem großen Kinderspielpatz hat der Förderverein mit weiteren Spenden an der Doppelschaukel die beiden „Vogelnestschaukeln“ erneuert, es gibt immer etwas zu reparieren und zu erneuern. Als nächstes steht die Reparatur des „Tipi-Kletterturms“ auf der Agenda.





Zurück zur Übersicht

Impressum